Seite wählen

Wordpress PluginWenn Sie Ihre Webseite oder Ihren Blog mit der WordPress Plugin Grundausstattung und die WordPress SEO Plugins installiert haben. Dann kann es los gehen mit dem erstellen von Inhalten und schreiben von SEO-Texten. Wenn Sie dann Ihre Seite ansehen werden Sie hier oder da einiges nutzen wollen was nicht von WordPress direkt bereitgestellt wird oder in den besagten Zusatz-Plugins enthalten ist.. Dann ist es Zeit für spezielle WordPress Plugins die den Funktionsumfang von WordPress nützlich erweitern. Wir nutzen für unsere Kunden natürlich sehr viele dieser Plugins die uns dabei helfen die perfekte Lösung für den Einzelfall zu realisieren. Dabei haben wir eine Auswahl der am häufigsten genutzten Plugins zusammen gestellt:

Teaser Texte – Advanced Excerpt

Das kostenlose Plugin Advanced Excerpt von WPKube sorgt dafür das auf Übersichtsseiten sogenannte Teaser-Texte erscheinen. Mit Hilfe dieses Plugin lassen Sich diese Vorschau-Texte einstellen. Dies ist immer dann sinnvoll wenn Sie längere Texte im Blog oder auf einer Seite geschrieben haben und nur einen Auszug auf einer anderen Seite nutzen möchten um den Leser auf die Seite mit dem Inhalt zu leiten.

Formulare – Contact Form 7

Das kostenlose Plugin Contact Form 7 Von Takayuki Miyoshi hilft dabei DSGVO-konforme Kontaktformulare zu erstellen und zu verwalten. Wir realisieren auch gerne Buchungsformulare oder Konfiguratoren mit diesem WordPress Plugin. Es wird stets weiterentwickelt und funktioniert mit nahezu allen Themes die es für WordPress gibt.

Formulare erweitern – CF7 Conditional Fields

Wem der Leistungsumfang von Contact Form 7 nicht genügt und wie wir zum Beispiel Konfiguratoren erstellen möchte. Sollte zusätzlich das Plugin Contact Form 7 – Conditional Fields Von Jules Colle einsetzen. Es erweitert den Umfang von Contact Form 7 um die Möglichkeit eigene Felder und Logiken in seine Formulare zu integrieren. Auch detaillierte Anfrage-Formulare für Handwerker oder Dienstleister lassen sich so einfach erstellen und verwalten.

CSS-Design Anpassen – SiteOrigin CSS

Auch wenn man ein sehr schönes Theme für WordPress gefunden oder erstellt hat gibt es immer wieder einzelne Bereiche wo man das Design seiner WordPress Seite anpassen muss. Auch Plugins oder Widgets können schon einmal „falsch“ dargestellt werden. Mit Hilfe des kostenlosen WordPress Plugin SiteOrigin CSS vom gleichnamigen Entwickler können Sie im Design-Customizer entweder auf CSS Basis oder aber mit Hilfe eines Editors CSS-Klassen ändern. Dieses Plugin ist sehr praktisch und intuitiv gestaltet. Man kann per Mauszeiger in einem Browser ähnlichem Fenster einfach den Bereich per Klick auswählen den man anpassen möchte und dann links daneben die Änderungen in einem Editor vornehmen.

WordPress Plugin Tabellen im Editor – Genesis Columns Advanced

Wenn Sie den Inhalt einer Seite oder einen Blogbeitrag schreiben ist im Text-Editor von WordPress eines nicht vorgesehen. Das einbinden von Tabellen, hier hilft das kostenlose WordPress Plugin Genesis Columns Advanced Von Nick Diego. Mit diesem Plugin können Sie HTML konforme Tabellen in Ihre Inhalte einfügen. Wir setzen es oft in SEO-Blogs von Kunden ein.

Profil Foto hochladen – WP User Avatar

Immer dann wenn Sie einen Blog schreiben macht es Sinn ein Foto des Autors zu integrieren damit Ihre Besucher sehen wer Ihnen die Information liefert. Standardmäßig ist von WordPress hier der Dienst Gravatar vorgesehen, um Ihr Profilbild überall mit Ihrer E-Mail Adresse in Verbindung zu bringen. Da wir Gravatar sowohl aus Sicherheitsgründen als auch aus Datenschutzgründen nicht einsetzen. Das kostenlose Plugin WP User Avatar Von flippercode erweitert WordPress um eine sichere Funktion im WordPress Benutzerprofil. Jeder Benutzer kann so in seinen Benutzereinstellungen ein eigenes Profilbild hochladen. Dieses wird dann überall auf der WordPress Seite angezeigt wo Ihr Benutzername erscheint.

WordPress Plugin geplant veröffentlichen- MY Missed Schedule

Wenn Sie Ihren Blog neben Ihrer normalen Tätigkeit betreiben, sollten Sie wie wir in unseren 10 Tipps für einen erfolgreichen Blog beschrieben haben, regelmäßig veröffentlichen. Denn Google belohnt Aktivität auf Ihrer Webseite und je mehr Inhalt Sie erstellen umso relevanter werden Sie für Google. Allerdings kennen alle die neben einer Haupttätigkeit einen Blog schreiben das Problem mit der Zeit. Wir veröffentlichen zum Beispiel jeden Monat mindestens einen Blog-Beitrag. Natürlich bleibt neben dem Kundenprojekten oft keine Zeit zum schreiben daher schreiben wir immer wenn Zeit im Alltag bleibt Blog-Beiträge auf Vorrat. WordPress bieten dafür extra die Möglichkeit die Veröffentlichung von Beiträgen zu planen. So schreibe ich diesen Beitrag hier am 5.08.2019 er geht aber erst am 1.10.2019 online. Da diese Funktion nur funktioniert wenn genau zum Zeitpunkt der Veröffentlichung jemand die Seite abruft, kommt es schon mal vor das er eben nicht planmäßig online geht. Genau hier hilft das kostenlose WordPress Plugin MY Missed Schedule eines Chinesichen Entwicklers welches diese nicht automatisch veröffentlichen Beiträge findet und veröffentlicht..

Wenn Ihr ein WordPress Plugin kennt was unbedingt mit in die Liste gehört schreibt uns doch einen Kommentar.

× Available from 08:00 to 18:00