Seite wählen

10 Tipps zum erfolgreichen BloIm ersten Teil (Hier geht es zum ersten Teil) unserer Tipps für einen erfolgreichen Blog haben Sie schon viel über den Aufwand den man betreiben muss erfahren. Im zweiten Teil wollen wir daran anknüpfen. Unserer Erfahrung nach wird ein Blog mit der Zeit und der Anzahl an Blogartikeln immer erfolgreicher wenn man die 10 Tipps beherzigt. Durchschnittlich sollten Sie mindestens einmal im Monat besser 14-tägig einen Blogartikel veröffentlichen. Wenn Sie diese Tipps dann über zwei bis drei Jahre konsequent anwenden werden sie ein stetiges Wachstum bemerken.

Irgendwann zwischen dem 25. und dem 50. Blogartikel wird die ganze Sache dann zu einer art Selbstläufer und Ihre Zugriffszahlen steigen ab dann exponentiell an. Was sich natürlich auch in Ihrem Tagesgeschäft wieder spiegeln wird.

Tipp 6 – Interne Links & externe Links

Über Links finden Besucher zu Ihnen und auch innerhalb Ihrer Webseite können Sie interne Links setzen um zwischen verschiedenen Inhaltsseiten oder Blogartikeln zu verlinken. Aber auch externe Links, also Links von Ihnen zu anderen Webseiten, sind wichtig. Denn stellen Sie sich vor niemand würde andere relevante Internetseiten verlinken. Dann würde Sie auch niemand finden können.

Aber woran die meisten Menschen nicht denken ist dass über die Links sowohl externe als auch interne die Suchmaschinen durchs Internet navigieren und alle Seiten bewerten und indizieren. Wenn eine Suchmaschine immer nur intern weitergeleitet wird bricht sie die Indizierung einfach ab. Die Suchmaschine möchte also ein ausgewogenes Verhältnis zwischen internen und externen Links. Scheuen Sie sich nicht andere Blogs mit thematisch zu Ihrem Blogartikel passenden Inhalten zu verlinken. Denn wenn Sie ohne Rücksicht auf Konkurrenz verlinken, steigt auch der Wert Ihrer Inhalte an. So können Sie zum Beispiel als Lokales Unternehmen mit ruhigem Gewissen einen weit entfetten Mitbewerber verlinken (Autohaus in Köln kann Autohaus in Berlin verlinken).

Das Verhältnis zwischen internen und externen Links sollte 3:1 betragen. So bleibt die Suchmaschine durchschnittlich länger auf Ihrer Seite bevor sie auf eine andere Webseite springt. Auch Sie können in Kommentaren bei anderen Blogs oder auf Youtube, Facebook und Co. Links zu Ihrer Seite erzeugen. Oder Sie animieren Ihre Besucher dazu Inhalte zu teilen und zu verlinken.

Tipp 7 – Bilder sagen mehr als Worte

10 Blog Tipps für Ihren ErfolgSicher kennen Sie das alte Sprichwort, „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“. Selbst in der Welt des Internet bewahrheitet sich diese alte Weisheit. Bilder dienen dabei nicht nur als auflockerndes Stilmittel was den Blogbeitrag optisch aufwertet, sondern Sie übermitteln eine Botschaft und machen bei Social-Media-Verlinkungen auf den entsprechenden Inhalt neugierig.

Sie können entweder selber Fotos anfertigen oder aber Sie kaufen Bilder bei entsprechenden Bilder-Plattformen im Internet für kleines Geld. Wir setzen meistens Bilder der kostenlosen Bilder-Community Pixabay.com ein. Hier ist Ihr großer Vorteil das Sie keine Lizenzgebühr für die Nutzung zahlen müssen und keinen Hinweis auf das Copyright, den Fotografen oder die Plattform veröffentlichen müssen.

Tipp 8 – Regelmäßig veröffentlichen

Ein großer Teil des Erfolgs von blogs im Internet ist neben der Menge an Content auch die regelmäßige Aktivität. Denn auch Suchmaschinen nehmen regelmäßige Aktivität auf einer Webseite wahr und der Algorithmus scheint dies zu belohnen. Daher sollten Sie sich einen festen Intervall fürs veröffentlichen von Blogartikeln auferlegen. So sollten je nach Themengebiet die Abstände max. monatlich sein in denen Sie veröffentlichen. Besser währen 14-tägige oder wöchentliche Veröffentlichungen.

Wir selber schreiben oft Blogartikel vor und lassen Sie von WordPress dann zum gewünschten Zeitpunkt automatisch veröffentlichen. Denn so gerät man nicht in Stress nur weil der Termin näher rückt, man jedoch gerade keine Zeit findet zu schreiben. Sie sollten sich trotzdem feste Zeiten in Ihren Alltag einplanen um zu recherchieren und zu schreiben.

Tipp 9 – Call 2 Action (Kommentare erzeugen)

Um Ihren Blog zum „Leben“ zu erwecken, müssen Sie Ihre Besucher dazu animieren aktiv zu werden. Denn jeder Kommentar sorgt gleich mehrfach für positive Effekte. Zum einen sehen spätere Besucher dass andere darüber diskutieren, was dazu führt das Ihr Experten-Status wahrgenommen wird. Auch Suchmaschinen sehen diese Aktivität sehr positiv und bewerten wie erwähnt Aktivität sehr positiv. Aber jeder Kommentar sorg auch für weiteren Content der wiederum zum Thema passt und somit verlängert sich Ihr Inhalt lebendig und wirkt wichtiger.

Tipp 10 – Nicht aufgeben !

Aber der wohl allerwichtigste Tipp kommt zum Schluss. Bleiben Sie dran! Denn nur in den aller seltensten Fällen ist ein Blog schnell erfolgreich. Viele  der   Webseiten  und  Blogs,  die  heute  fast  immer  oben  in  den  Suchergebnissen  erscheinen,  haben  Jahre  gebraucht  um  so  erfolgreich  zu  werden.  Wie  bei allen anderen Dingen im Leben auch, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.  Wie bereits erwähnt benötigen Sie zwei bis drei Jahre und bis zu 50 Blogartikel um einen wirklichen Effekt zu erhalten. Ähnlich wie im Profisport, müssen Sie erstmal viel Trainieren und immer Wieder schreiben um dann Langfristig Erfolg zu haben.

Am Beispiel eines Kunden möchte Ich Ihnen nun aufzeigen das es sich auszahlt dran zu bleiben:

Der Kunde betreibt ein American Diner am Rande einer Kreisstadt. Das Burger Restaurant ist so versteckt das man es nicht zufällig findet. Als wir mit dem Kunden begonnen zusammen zu arbeiten war er Lokal schon auf einem erfolgreichen Weg. Das Restaurant lief gut und er erfreute sich immer mehr Mund zu Mund Propaganda. Der Betreiber ist gelernter Koch und weis wie er ein Restaurant zu führen hat. Als wir die neue Webseite für das Restaurant fertig gestellt hatten, rieten wir Ihm dazu in einem SEO-Blog über sich, sein Restaurant und seine Produkte zu schreiben.

Nach erster Ablehnung (ZITAT: “ Ich bin Koch und kein Journalist“), erklärten wir Ihm das er bereits jeden Tag mit den Gästen „bloggte“. Denn er sprach mit jedem Gast und erklärte warum er was tut und wie er auf die Ideen kommt. Nach dem wir Ihn wirklich überreden mussten zu schreiben und einem holprigem Start begann er es zu mögen.

Heute ist aus dem kleinen Burger Restaurant ein weit über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes American Diner geworden. Gäste aus dem gesamten Umland fahren extra zu Ihm, um die Kreationen die Sie im Blog angepriesen bekommen haben zu probieren. Aber das wohl wichtigste an unserem Beispiel ist wohl das er heute, nach knapp zwei Jahren und mehr als 25 Blogartikeln, deutlich mehr Umsatz macht und mittlerweile einen zweiten Ruhetag einführen konnte um mehr Freizeit mit der Familie zu verbringen.

 

Ich hoffe wir konnten Ihnen mit diesen Tipps ein wenig dabei helfen Ihre Zukunft als erfolgreicher Blogger zu starten?
Über Anregungen und Fragen (Einfach unten einen Kommentar hinterlassen) zu den 10 Tipps würden wir uns sehr Freuen.
Sollten wir Ihrer Meinung nach etwas vergessen haben so können Sie ebenfalls in den Kommentaren einen Hinweis darauf hinterlassen.

× Available from 08:00 to 18:00